Sport und Bildung

Neubau der Goldbek-Schule Poßmoorweg

Da sich eine Sanierung von fünf vorhandenen Schulgebäuden aus den 1970er-Jahren als unwirtschaftlich herausgestellt hatte, wurde für die Goldbek-Schule ein Neubau realisiert.
Der neue riegelartige Baukörper am Poßmoorweg ist dreigeschossig und bildet ein Pendant zur höheren angrenzenden Umfeldbebauung. Die Sporthalle im zweiten Obergeschoss orientiert sich zum Poßmoorweg.
Durch eine großzügige Überdachung wird ein geschützter Eingangsbereich gewährleistet, der gleichzeitig als überdachte Pausenfläche an Regentagen genutzt werden kann.
Die Grund- und Vorschule erhält Klassen-/Fachräume, Differenzierungsflächen und eine Einfeldsporthalle. Die neuen Ganztagsflächen haben eine Mensa als Aufwärm-Ausgabeküche sowie einen Speisesaal.

Das Herzstück der neuen Schule bildet eine geschossübergreifende Klassenhalle mit offenen Differenzierungszonen im Obergeschoss, einer Pausenhalle mit Sitznischen und dem „Goldbek-Nest“. Das Nest kann als Tribüne für eine frei bespielbare Szenenfläche genutzt werden.

Entwurfsverfasser: BKS Architekten LP 1-8, in Zusammenarbeit mit BPV LP 6-8
Mitarbeiter: Nilay Turan, Susanne Gorka, Henning Scheid, Maja Hanke, Thorsten Veix
Fotos: Ralf Buscher