Sport und Bildung

Neubau Grundschule Eckerkoppel in Hamburg

Die Grundschule Eckerkoppel wurde um ein neues Aulagebäude mit Mensa, eine zusätzliche Verwaltungsfläche und Fachklassen erweitert.
Der zweigeschossige, kompakte Schulneubau bezieht sich in seiner Ausrichtung und Lage auf die vorhandene orthogonale Bebauungsstruktur und bildet die „neue Mitte“ der Schule. Der rechteckige Neubau definiert klar den Schulhof und orientiert sich mit dem Haupteingang zur Zufahrtsachse.
Die lichtdurchflutete Aula ist der Mittelpunkt des Hauses. Eine großflächige Glasfassade verzahnt Innen- und Außenraum und gewährleistet vielfältige Ein- und Ausblicke. An die Aula schließen erdgeschossig die Bühne, der Musikraum und die Mensa an.

Eine freigestellte Treppen- und Tribünenanlage in der Aula dient als Kommunikationstreffpunkt und verbindet die beiden Geschosse. Als Tribüne genutzt, ermöglicht sie die Sicht zur Bühne und Projektionswand ebenso wie den Blick auf die große Schulwiese. Die Verwaltungsräume werden über einen separaten „Lehrerflur“ erschlossen und sind unabhängig vom Schülerbereich nutzbar.

Entwurfsverfasser: BKS Architekten LP 1-8, in Zusammenarbeit mit BPV LP 6-8
Mitarbeiter: Arne Tütken, Henning Scheid, Nilay Turan, Thorsten Veix
Fotos: Ralf Buscher