Sport und Bildung

Neubau und Erweiterung der Grundschule Rellinger Straße in Hamburg

Im Zuge der Standorterweiterung der Grundschule Rellinger Straße entsteht auf circa 2.200 m² Fläche ein Neubau mit Fachräumen für Musik und Sachkunde, eine Bibliothek, eine Mensa mit Vitalküche, Gemeinschafts- und Ganztagsflächen sowie eine Zweifeldsporthalle.
Der zweigeschossige Schulneubau ergänzt als neuer Baustein die vorhandene Bebauungsstruktur und schirmt die Schulhoffläche von der stark befahrenen Kieler Straße ab. Durch die Positionierung des L-förmigen Neubaus wird die zentrale Schulhoffläche gefasst und bleibt als große Pausenfläche erhalten. Der Eingang der Schule befindet sich an der zum Schulhof gelegenen Nahtstelle zwischen Zubau und Sporthalle.

Über das große Foyer gelangt man in den Essbereich sowie die Mischküche der Mensa, die mit 130 Sitzplätzen ausgestattet ist und über einen direkten Zugang zum Pausenhof verfügt. Eine separate Erschließung der Sporthalle führt über eine Treppe zu den Umkleide- und Sanitärräumen im Obergeschoss. Die barrierefrei erschlossene Sporthalle wird auch für Wettkämpfe im Vereinssport genutzt.

Entwurfsverfasser: BKS Architekten LP 1-8
Mitarbeiter: Arne Tütken, Nele Bendschneider, Alexander Sumic
, Henning Scheid, Susanne Gorka
Fotos: Ralf Buscher