Sport und Bildung

Stadtteilschule Richard-Linde-Weg

Der Schulstandort Richard-Linde-Weg in Hamburg Bergedorf wird in den kommenden Jahren komplett überplant und erweitert. Das vorhandene Verwaltungsgebäude und die alten Pavillons werden abgerissen, während die Sporthallen und die Aula erhalten bleiben.
Die beiden bereits fertiggestellten zweigeschossigen Neubauten bilden mit der verglasten Eingangshalle eine markante Eingangssituation und das neue Gesicht der Schule. Hier entstand auf 5.000 m² Fläche Raum für Fachklassen und die Verwaltung. Der Mensabereich im Untergeschoss wurde so geplant, dass der Bestand an dieser Stelle mit dem Neubau verbunden wird.
Alle Häuser haben eine klare und nutzungsorientierte Grundstruktur, wodurch eine schnelle Orientierung möglich ist.

Im zweiten und dritten Bauabschnitt entstehen noch zwei weitere Häuser, die auf drei Geschossen Platz für Klassen- und Fachräume und eine Erweiterung der bestehenden Mensa bieten, dazu kommt eine Zweifeldsporthalle.

Entwurfsverfasser: BKS Architekten LP1-8
Mitarbeiter: Nilay Turan, Joachim Blomeyer, Susanne Gorka, Henning Scheid, Alexander Sumic
Landschaftsarchitektur: G2 Landschaft PartG mbB
Fotos: Thomas Kleiner